Theater Marabu

in der Brotfabrik

19.30* – 20.00 / 21.10 – 21.40

GRIFF, DER UNSICHTBARE – nach dem Film „Griff, the invisible“ von Leon Ford

Ausschnitte aus der Inszenierung

Griff ist ein ganz normaler Typ mit einem stinklangweiligen Job, der zudem von seinen Kollegen schikaniert wird. Doch nachts begibt er sich auf seinen Helden-Trip und zieht abenteuerhungrig durch die dunklen Straßen, um seine Mitmenschen zu beschützen. Griffs Welt wird auf den Kopf gestellt als sein Bruder ihm Melody vorstellt. Die junge, verschrobene Wissenschaftlerin erkennt in Griff ihren Gegenpart. Sie macht es sich zur Mission den Helden Griff in seinem Vorhaben, unsichtbar zu werden, zu unterstützen. Beide haben den Mut anders zu sein und werfen gesellschaftliche Konventionen über den Haufen.

Die Inszenierung zeigt eben nicht die wahnwitzige Geschichte eines Spinners, sondern hebt auf den Tagträumen eines bei genauerer Betrachtung erstaunlich normalen Jungen als Superheld ab. (Schnüss – das Bonner Stadtmagazin 02.2018)

Ausgewählt für die Reihe Junges Theater 2017/18 der Kultursekretariate NRW Gütersloh und Wuppertal; Festival Starke Stücke, Frankfurt/Rhein Main Region, 2018, augenauf! das Festival (Schweiz) 2018

Aufführungsrechte: Green Park Pictures & Fortissimo Films

Tour Ost-West

Theater Marabu in der Brotfabrik

Kreuzstraße 16
53225 Bonn

Info

Das Theater Marabu, 1993 gegründet, ist ein freies Theater für junges Publikum. Es verfügt über eine eigene Spielstätte, die ganzjährig bespielt wird. Mit seinen Stücken ist das Theater Marabu kontinuierlich auf deutschen und internationalen Festivals vertreten und wurde vielfach ausgezeichnet.

www.theater-marabu.de

Hotels_Gaststaetten_Abbildung-Kategorie_B