Theaterprojekt fulminant

im Ostfügel des Uni-Hauptgebäudes (Hörsaal 17)

19.00

Eröffnung Bonner Theaternacht 2018

im Innenhof des Hauptgebäudes der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität
Eingang: Regina-Pacis-Weg 1 / Am Hof 1, 53113 Bonn


20.00* – 20.30 / 21.00 – 21.30

Szenen aus „MR. PILK´S IRRENHAUS“ von Ken Campbell

EiKen Campbell hat diese absolut irrsinnigen, aber sehr erfrischenden Texte, angeblich von einem „Henry Pilk“. Er beschreibt Mr. Pilk als einen Wahnsinnigen und Trinker von Format, der kontinuierlich ab mittags trinkt und schreibt, bis er nicht mehr kann. Mr. Pilk schreibt auf Zigarettenschachteln, Bierdeckel, Servietten, Speisekarten, Wände, überall hin. Ken Campbell, ein Londoner Schauspieler und Regisseur, hat alle Texte „gesammelt“ und damit die erste Präsentation Pilkscher Werke veröffentlicht. Aufgeführt wurde das schräge Episodenstück „Pilks Madhouse“ zunächst in Kanada (Toronto, Nova Scotia) sowie in London in den siebziger Jahren. „Fulminant“ hat ein paar sehr eindrückliche Szenen für die Theaternacht ausgewählt. Es geht um psychische existenzielle Zustände, unglaubliche Irritationen, also um eine große Portion Wahnsinn, über den man Gott sei Dank aber herzlich lachen kann. Die Darsteller von fulminant haben einen ganz besonderen Bezug zu diesem Stück und viel Spaß daran sich einmal ofiziell daneben benehmen zu dürfen.

Musikalische Begleitung auf der Gitarre: Catwalski

Tour Ost-West

Theaterprojekt fulminant

im Ostfügel des Uni-Hauptgebäudes (Hörsaal 17)
Regina-Pacis-Weg 5
53113 Bonn

Info

Das Kult 41 ist ein selbstverwalteter Kulturverein, der schon mehr als 15 Jahre besteht. Jeder hat hier die Möglichkeit kulturelle Veranstaltungen durchzuführen So führt hier auch seit ein paar Jahren Georg Buchrucker seine selbstgeschriebenen Stücke auf mit Schauspielern aus der freien Szene.

www.kult41.net