Theater Die Pathologie

/ Restaurant Schumanns

Hinweis

Diese STARTERVORSTELLUNG ist bereits ausverkauft!
Bitte wählen Sie eine STARTERVORSTELLUNG einer anderen Bühne aus.

19.00 – 19.30* 

„Mademoiselle Molière“

von Gérard Savoisien

Was könnte riskanter sein, als das Zusammentreffen von Jean-Baptiste Poquelin und Madeleine Béjart? Er war der Sohn eines Pariser Bourgeois, sie eine exkommunizierte Schauspielerin. Ihre Beziehung dauerte zwanzig Jahre, vereint durch ihre gemeinsame Leidenschaft: das Theater. Er beschloss er jedoch, seine Geliebte, Madeleine Béjart, zu verlassen, um deren Tochter Armande zu heiraten. Damals schockierte das Ereignis und verursachte Spott. Das Paar Molière und Madeleine, das Genie und die Liebe zum Theater in sich vereint, ist modern, lustig, schmerzhaft und für immer ein Teil der Geschichte des Theaters. Die Rechte liegen bei: AHN & SIMROCK Bühnen- und Musikverlag GmbH. Regie: Michael Policnik, mit: Virginie Cointe, Johannes Prill

PROGRAMMÄNDERUNG

20.00 – 21.30

„Bericht für eine Akademie“ PREMIERE!!

nach Franz Kafka

In Kafkas Erzählung Ein Bericht für eine Akademie erzählt ein Affe den Hohen Herren einer Akademie von seiner Menschwerdung innerhalb der letzten fünf Jahre.Sie ist eine Verwandlungsgeschichte, in der ein Affe zum Menschen wird, da dies der einzige ‚Ausweg‘ ist, scheinbare ‚Freiheit‘ zu erlangen. In einer Bearbeitung von Steven Reinert. Regie: Steven Reinert, mit: Malte Müller

20.00 – 21.00

Es ist eine alte Geschichte

…Doch bleibt sie immer neu, und wem sie just passieret, dem bricht das Herz entzwei!

Erbauliches, nachdenkliches, und trauriges über die Liebe von Heinrich Heine.

(Musik: Dichterliebe, Liederzyklus von Robert Schumann)

22.00 – 22.30

Auszüge aus „Kunst“ von Yasmina Reza

Marc: „ Mein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft…..“und schon stehen jahrelange Freundschaften auf dem Prüfstand. Wegen eines Bildes mit weißem Untergrund, das sich Marcs Freund Serge gekauft hat. Ganz weiß. Oder vielleicht doch nicht so ganz …? Und Serge, Kunstliebhaber und Kenner hat für dieses Bild richtig viel Geld bezahlt. Für Marc hingegen ist es eine „Scheiße und Serge ein Snob..,Serge hingegen hält Marc für völlig unterbelichtet und humorlos. Deren gemeinsamer Freund Ivan will zwischen Beiden vermitteln, denn der Künstler habe sich doch bestimmt etwas dabei gedacht…Aus dem Französischen von Eugen Helmlé (vertreten von der Agentur Rainer Witzenbacher, Wirtstraße 4, 81539 München)

Fotonachweis: Theater Die Pathologie: Kunst (Johannes Prill)

Startervorstellung*

Tour Nord-Süd

Theater Die Pathologie / Restaurant Schumanns

Weberstraße 43
53113 Bonn

Info

Theater die Pathologie Bonn, gegründet im Sommer 2000, ist wohl mit seinen fünfundzwanzig Plätzen das Kleinste und intimste Theater der Bundesstadt Bonn und wurde bis zur Spielzeit 2018 / 2019 von Maren Pfeiffer Künstlerisch geleitet. Mit der Spielzeit 2018 / 2019 übernahm Johannes Prill die künstlerische Leitung und Organisation des Hauses. Wir bieten Experimentelles, Nachdenkliches und komödiantisches auf kleinstem Raum.

Werbung