HAUS DER THEATERGEMEINDE BONN

Hinweis

Starterticket bereits ausverkauft!

Bonner Schauspieler lesen: „Weggehen – Ankommen“
19.30* – 20.00

FINGIERTER AUTOSTOPP mit Helga Bakowski

Ein junges Pärchen unterwegs in den ersten gemeinsamen Urlaub. Sie probieren ein Spiel: Das Mädchen schlüpft in die Rolle einer Anhalterin, er in die eines fremden Fahrers. Doch wie finden sie zurück in die Wirklichkeit? Die Erzählung aus Milan Kunderas „Buch der lächerlichen Liebe“ liest Helga Bakowski, seit vielen Jahren engagiert am Euro Theater Central und am Theater die Pathologie.


20.30 – 21.00 / 21.30 – 22.00

SCHULTZE UND MÜLLER AM RHEIN mit Petra Kalkutschke

Um die Mitte des 19. Jahrhunderts gehörten die beiden reiselustigen Berliner zu den populärsten Figuren der satirischen Literatur. Zu den besonders beliebten „Humoristischen Reisebildern“ zählte ihr Besuch am Rhein. Die Schauspielerin Petra Kalkutschke, die u.a. regelmäßig als Vorleserin in der Brotfabrik zu erleben ist, präsentiert die dramatischen Erlebnisse der Preußen im nicht immer romantischen Rheinland.


22.30 – 23.00

DER IRRE ZUG mit Thomas Franke

Man nennt Stefan Grabniski (1887 – 1936) auch den polnischen Poe. Seine literarische Phantasie wurde insbesondere beflügelt vom Zugverkehr. In seiner „wunderlichen Geschichte“ schildert er die Angst der Fahrgäste vor einem irren Zug, der als Mythos gilt und plötzlich doch als Gegenzug auf der gleichen Strecke auftaucht. Der Schauspieler und Grafiker Thomas Franke, Spezialist für groteske Literatur, hat wieder einen fast vergessenen Schatz aufgestöbert.


23.30 – 00.00

DER TUNNEL mit Thomas Franke

Ein Schweizer Schnellzug fährt ungewöhnlich lange durch einen eigentlich sehr kurzen Tunnel. Der Schaffner versichert, dass alles in Ordnung sei. Aber der Lokomotivführer ist weg, die Notbremsen funktionieren nicht mehr, und der Zug rast immer schneller auf einen dunklen Abgrund zu. Friedrich Dürrenmatts kurze Erzählung gehört zu seinen bekanntesten Werken. Thomas Franke liest die surreale Katastrophen-Geschichte.

Tour Nord-Süd

HAUS DER THEATERGEMEINDE BONN

Bonner Talweg 10
53113 Bonn

Info

Die Theatergemeinde Bonn vermittelt seit 1951 Kulturerlebnisse für Menschen aller Generationen zu günstigen Preisen. Mit 8.000 Mitgliedern ist sie eine der größten gemeinnützigen Besucherorganisationen in ganz Deutschland. In mehr als 70 verschiedenen Abonnements und mit vielen Sonderveranstaltungen präsentiert sie die ganze Vielfalt der Bonner Szene. Alle Mitglieder erhalten Vergünstigungen bei über 50 KulturCard-Partnern und das Monatsmagazin „kultur“ mit aktuellen Kritiken, Tipps und Hintergrundberichten.

www.tg-bonn.de