Brotfabrik

Hinweis

Diese STARTERVORSTELLUNGEN sind bereits ausverkauft!
Bitte wählen Sie eine STARTERVORSTELLUNG einer anderen Bühne aus.

18.30 ERÖFFNUNGSFEIER 16. BONNER THEATERNACHT

Theatersaal

19.00 – 19.20*

Dauertheatersendung, Maxim Gorki, „Nachtasyl“ (Ausschnitte)

Menschliche Existenz als dauerhafter Kampf und große Not. Gorkis düster-philosophischer Klassiker hat an Aktualität nichts eingebüßt. Die Dauertheatersendung zeigt Ausschnitte ihrer aktuellen Produktion, die im September auf der Brotfabrik Bühne zu sehen sein wird.

19.40 – 20.10

Mission Improssible, Improvisationstheater

Mission Improssible ist feinstes Improvisationstheater aus Bonn – immer Unikat, immer spontan. Die Geschichte entsteht live auf der Bühne mit Inspirationen aus dem Publikum und jede Show ist überraschend anders. Nur mit euch können wir spielen! Also gebt uns eure besten Impulse, wünscht euch eure schönsten Träume and let the magic happen.

20.30 – 21.00

Theatergruppe Gerüchteküche e.V.: Agatha Christie, „Radiomorde“

Dieses Mal zeigt die Gerüchteküche eine szenische Lesung von Agatha Christie, der Queen of Crime. Mit „Murder on Air (Radiomorde)“ finden nun auch ihre Einakter eine Bühne – ein Appetithappen, der Lust auf die nächste Produktion der Gerüchteküche macht: ab dem 16. Juni steht „Zeugin der Anklage“ auf dem Progamm.g.

21.20 – 21.40

LaClínicA – teatro hispano, MIEDOMOTOR (in spanischer Sprache, Ausschnitte)

MIEDOMOTOR thematisiert kollektive Ängste als Narrative und zugleich Motoren von kulturellen, sozialen und politischen Prozessen – etwa die Angst vor dem Anderen und Fremden, vor dem Verlust der Selbstbestimmtheit über den eigenen Körper, vor gesellschaftlichen Unsicherheiten oder vor gefühltem Kontrollverlust. Das Stück erforscht performativ, wie Ängste stimuliert, manipuliert und funktionalisiert werden können, und sich schließlich als Selbstläufer weiterentwickeln.

22.00 – 22.20

Bonn University Shakespeare Company, „Rage Against the Dying of the Light“ (in engl. Sprache)

Wenn Wege sich trennen, was ist dann schmerzhafter – die Erinnerung oder das Vergessen?

22.40 – 23,10

theater.schwarz: William Goldman nach Stephen King, MISERY (Ausschnitte) in deutscher Sprache

Nach einem Autounfall wird Bestsellerautor Paul Sheldon von der ehemaligen Krankenschwester Annie Wilkes gerettet, seinem „allergrößten Fan“. Doch als ihr das Ende seines neuesten Buchs nicht gefällt, muss er plötzlich um sein Leben schreiben …

Kulturkneipe in der Brotfabrik

19.20 – 19.40 / 20.10 – 20.30

CIRCE theatre e.V., Giacomo Leopardi, „Dialogue Between the Earth and the Moon“ (in engl. Sprache)

Wenn Erde und Mond sich in ein Gespräch verstricken, dann geht es um die ganz großen Dinge des Lebens. Poetisch, scharfzüngig und tiefsinnig zeigt Giacomo Leopardi das allzu Menschliche der kosmischen Existenz dieser Giganten auf. Ein Stück zum Schmunzeln, Sinnieren und Staunen.

21.00 – 21.20 / 21.40 – 22.00 / 22.20 – 22.40

Theater Rampös, Kristo Šagor, „Bevor wir gehen“ (Mini-Serie)

Das Theater Rampös zeigt eine Collage aus Szenen ihrer aktuellen Produktion, die sich mit einer existentiellen Frage befasst: Wie verlassen wir unsere Welt bevor wir gehen? Setting des berührenden Endzeitdramas: Ein Kaufhaus, in dem die Figuren vor einer unausweichlich nahenden Naturkatastrophe Zuflucht gesucht haben.

Theaterstudio

19.00 – 19.30*

Tanzwerke Vanek Preuß, „Abyssos“ (Ausschnitte)

Abgründe tun sich derzeit überall auf. Was tun? Aushalten, ausharren und sich fügen oder wegschauen, weitermachen, woanders hingehen… wer kann das denn? Können wir uns gegen den Abgrund in und zwischen uns wehren? Tanzwerke Vanek Preuß erkunden mit ihrer tanzenden Crew in „ABYSSOS“ dieses Thema und zeigen einen Ausschnitt zur Eröffnung der Bonner Theaternacht 2022.

Brotfabrik Bühne Bonn: Theater Rampös (Bevor wir gehen), Mission Improssible (Mission Improssible), Günter Krämmer (Abyssos)

Startervorstellung*

Tour Ost-West

Kulturzentrum Brotfarbrik

Kreuzstr. 16
53225 Bonn

Info

Die Bühne in der Brotfabrik bietet Laien wie Profis aller darstellenden Künste aus der Region einen gut ausgestatteten Produktions- und Vorstellungsort. Mehr als ein Dutzend Amateurtheatergruppen finden bei uns ihre künstlerische Heimat. Darüber hinaus sind Gastspiele international renommierter Künstler*innen aus den Bereichen Weltmusik/Musikkulturen der Welt, zeitgenössischer Tanz sowie Figurentheater integraler Bestandteil des Bühnenprogramms.

www.brotfabrik-theater.de

bonner theaternacht 2018 barrierefrei

Werbung