FABRIK 45

20.00* – 20.30 / 21.00 – 21.30 / 22.00 – 22.30

Michael Barfuß: LALA – EIN HURENABEND
Songs von Kurt Weill, Texte von Brecht

In den hinreißend klugen, sinnlichen, bösen, fröhlichen, traurigen, erotischen und poetischen Liedern von Kurt Weill und Bertolt Brecht findet sich der ganze Kosmos des „ältesten Gewerbes der Welt“. Die schillernde Versuchung, das Dunkel der Nacht, das desillusionierende Licht des Tages: Niemand hat so genau, so facettenreich, so mitfühlend und funkelnd ironisch über diese immer noch tabuisierte Welt gedichtet wie Bertolt Brecht, und niemand sie in so faszinierende Melodien gekleidet wie Kurt Weill.

„LALA – Ein Hurenabend begeistert das Publikum mit grandiosen Texten und Liedern“ (Thomas Kölsch, Ruhr Zeitung,14.4.2015) 

Rotzig, kess und kämpferisch: Swetlana Saam, Jana Rahma und Muriel Leonie Graf offenbarten eindrucksvoll die ungebrochene Aktualität der Brecht’schen Texte, bewiesen beste Stimmqualitäten und eine hervorragende Intuition für den richtigen Rhythmus. Virtuos funktionierte das Zusammenspiel zwischen den Sängerinnen und Pianist Marcus Schinkel. (Antje Stillger, Bonner Rundschau, Bonn 07.04.2015)

Inszenierung und Musikalische Leitung Michael Barfuß
Klavier Marcus Schinkel / Michael Barfuß
Mit Swetlana Saam, Jana Rahma und Muriel Leonie Graf
Kostüme Daniela Hohenberger

Tour Ost-West

FABRIK 45

Hochstadenring 45
Bonn-Mackeviertel

Info

Die Fabrik 45 liegt im August-Macke-Viertel zwischen dem Kult 41 und der Victoria-Brücke. In der ehemaligen Maschinenfabrik, die auch Pflaster und Verbandsmaterial herstellte, gab schon August Macke kleine Reparaturen in Auftrag, die er mit seinen Bildern bezahlte.
Die Eigentümergemeinschafterwarb die Fabrik von der Urenkelin des Firmengründers, um sie vor dem Abriss zu bewahren, und hier Kunst und Kultur für jedermann zugänglich zu machen. Ein weiteres Ziel sind innovative und integrative Begegnungsformen zwischen Künstlern und Publikum.

www.fabrik45.de